WinPCap in eigenem .NET-Programm verwenden

Den letzten „Developer’s Pack“ von WinPCap herunterladen:

http://www.winpcap.org/devel.htm

Auspacken und die Location merken, wo die Dateien nun liegen.

Wrapper herunterladen:

https://github.com/PcapDotNet/Pcap.Net/tree/master

Am einfachsten hierzu das aktuelle Repository als ZIP-Datei herunterladen und entpacken:

https://github.com/PcapDotNet/Pcap.Net/archive/master.zip

In dem ausgepackten Pfad diese Solution öffnen:

Pcap.Net-master\PcapDotNet\src\PcapDotNet.sln

  • Auf „Release“ umstellen
  • Auf „x64“ umstellen
  • PcapDotNet.Core -> Rechtsklick -> Eigenschaften
    • VC++ Directories
      • Include Directories: Den Pfad vom WpdPack\Include hinzufügen
      • Library Directories: Den Pfad von WpdPack\Lib\x64 hinzufügen
  • Alles kompilieren (Das Target Framework muss identisch mit dem im nächsten Schritt verwendeten sein)

Testweise etwas kompilieren:

Pcap.Net-master\PcapDotNet.DevelopersPack\src\PcapDotNet.DevelopersPack.sln öffnen

Bei „ObtainingTheDeviceList“ muss man die References anpassen, die Pfade müssen auf die „Relase“-Zweige der oben erstellten DLLs zeigen.

Das Resultat sollte ein Kommandozeilenfenster mit „1. rpcap://\Device…“ sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.