ESP8266-01 – Erste Schritte

Günstig kann man z.B. bei ebay ein paar ESP8266-Module kaufen, die ESP8266-01 sind besonders für den einfachen Start geeignet. Leider sind diese nicht 5V-freundlich (sondern hätten gerne 3.3V) und sind durch den 2×4-Pin-Anschluss nicht Breadboard-freundlich. Für die ersten fliegenden Tests mit ein paar Kabeln reicht es allemal.

Damit man zu Beginn nicht über ein paar Hürden stolpert, hier die von mir durchgeführten Schritte zur Inbetriebnahme eines ESP8266-01-Boards.

ESP8266-01

Über die Espressif-Seite erhält man am bequemsten die Information über das neuste SDK. Herunterladen kann man das SDK selbst dann in einem verlinkten Forum. Letztere Link ist mit Vorsicht zu genießen, lieber immer über die Hauptseite einsteigen. Im Forum kann man dann die letzte Version des SDKs herunterladen, zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels war das esp_iot_sdk_v1.2.0_mesh_v0.0.6_15_07_03.zip.

*** Hier Verkabelung ***

Jetzt wollen wir aber endlich mit unserem ESP8266 sprechen. Wenn alles richtig verkabelt ist, mit Putty im „Serial“-Modus und bei 76800 Bauds auf den COM-Port des USB-RS323 verbinden und AT gefolgt von STRG+M und STRG+J eingeben. Letzteres ist leider etwas umständlich, habe hier noch nichts bequemeres gefunden. Antworten sollte das ESP8266-01 mit „OK“. Hier der Auszug:

AT

OK
AT+GMR
0018000902-AI03

OK

Das zweite Kommando, AT+GMR liefert die aktuelle Firmwareversion des Chips aus.

Meine Version ist die 000902 firmware version 0.9.2, 0018 das AT-Level. Wir sind also hoffnungslos veraltet und sollten den Chip erstmal upgraden.

In den ausgepackten Ordner des SDKs wechseln, dort in den Unterordner „examples/at“ und das gen_misc.sh starten, folgende Auswahlen treffen:

gen_misc.bat version 20150511
.
Please follow below steps(1-5) to generate specific bin(s):
STEP 1: choose boot version(0=boot_v1.1, 1=boot_v1.2+, 2=none)
enter(0/1/2, default 2):1
boot mode: new

STEP 2: choose bin generate(0=eagle.flash.bin+eagle.irom0text.bin, 1=user1.bin,
2=user2.bin)
enter (0/1/2, default 0):1
generate bin: user1.bin

STEP 3: choose spi speed(0=20MHz, 1=26.7MHz, 2=40MHz, 3=80MHz)
enter (0/1/2/3, default 2):2
spi speed: 40 MHz

STEP 4: choose spi mode(0=QIO, 1=QOUT, 2=DIO, 3=DOUT)
enter (0/1/2/3, default 0):
spi mode: QIO

STEP 5: choose flash size and map
    0= 512KB( 256KB+ 256KB)
    2=1024KB( 512KB+ 512KB)
    3=2048KB( 512KB+ 512KB)
    4=4096KB( 512KB+ 512KB)
    5=2048KB(1024KB+1024KB)
    6=4096KB(1024KB+1024KB)
enter (0/1/2/3/4/5/6, default 0):2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.